Warum bin ich Dauergeil? 9 Gründe, wieso du oft an Sex denkst.

Warum bin ich Dauergeil? 9 Gründe, wieso du oft an Sex denkst.

Hast du dich jemals gefragt “Warum bin ich Dauergeil?” Vor allem, wenn du dich bei der Arbeit, im Supermarkt oder einfach nur so ständig erregt fühlst?

Nun, es ist kompliziert. Reden wir darüber.

Allgemeine Gründe, warum man Dauergeil ist

Einige Gründe für ständige Erregung sind sowohl bei Menschen mit einem Penis als auch bei Menschen mit einer Vagina zu finden. Hier sind eine Kombination von Faktoren, die zu häufiger sexueller Erregung führen können.

1. Schwangerschaft macht Lust auf Sex

Wir wissen alle, dass eine Schwangerschaft nicht gerade die schönste Zeit für eine Frau ist. Dazu gehört, dass die Füße anschwellen oder die Stimmung ständig schwankt. Durch den Anstieg des Östrogens im Körper einer schwangeren Frau kann sich der Sexualtrieb verbessern. Außerdem fließt viel mehr Blut zu den Genitalien, was die Empfindlichkeit erhöht und verbessert. Die gute Nachricht ist, dass man während der Schwangerschaft durchaus Sex haben kann.

Warum bin ich Dauergeil? 9 Gründe, wieso du oft an Sex denkst.

Tipp: Am bequemsten ist es, wenn du auf der Seite liegst und dein Partner von hinten in dich eindringt.

2. Süchtig nach Liebe (und Sex)?

Es gibt viele situative Faktoren, die jemanden Dauergeil machen können. Einige dieser Faktoren sind neue Beziehungen, erotisch aufgeladene Situationen oder Menschen, die man generell attraktiv findet:

  • Erotisch Situationen: Beim Sexting, bei “Dirty Talk” oder beim Anschauen von erotischem Material (Fifty Shades of Grey) kann dich scharf machen.
  • Neue Beziehungen: Wir alle kennen die “Flitterwochenphase”. Wir sind voll von Wohlfühlhormonen wie Oxytocin und Dopamin, weshalb wir uns in der Nähe unseres neuen Partners ständig sexuell erregt sind.
  • In der Nähe von Menschen sein, die man attraktiv findet: Wenn du in der Nähe von jemandem bist, den du attraktiv findest, z. B. einem Arbeitskollegen, kann das natürlich erregend sein. Vor allem, wenn ihr beide miteinander flirtet oder euch gegenseitig berührt.

3. Trink, Trink, Trink

Fühlst du, dass nach einem Glas Rotwein das du auf einmal Lust auf Sex hast? Wenn ja, mach dir keine Sorgen. Du bist nicht allein.

Warum bin ich Dauergeil? 9 Gründe, wieso du oft an Sex denkst.

Nach einer durchfeierten Nacht, vor allem im Frühling oder Herbst, wachen die meisten von uns am nächsten Tag auf und sind besonders wild auf Sex. Wissenschaftler nennen das dann “Horny Hangover”. Aber wieso? Denn Alkohol erhöht unseren Testosteronspiegel, und das macht uns hemmungsloser. Aber nicht nur das: Da wir an Schmerzen leiden brauchen wir etwas das uns hilft diese zu lindern. Also, Sex!

Alkohol ist im Hinblick auf Sex sogar kontraproduktiv – Männer neigen im Rausch zu Erektionsproblemen und generell kommt man unter Alkoholeinfluss schwerer zum Orgasmus als sonst. Frauen hingegen weisen unter Alkoholeinfluss einen erhöhten Testosteronspiegel, was sich positiv auf die sexuelle Erregung auswirkt.

4. Natürlich macht der Menstruationszyklus Lust auf Sex

In den Tagen eines Menstruationszyklus wechseln nicht nur die Hormone, sondern es finden auch Ereignisse statt, die den Sexualtrieb aktivieren sollen. Normalerweise fühlen sie sich in der Mitte ihres Zyklus oder etwa 14 Tage vor Beginn ihrer Periode leichter erregt.

Warum bin ich Dauergeil? 9 Gründe, wieso du oft an Sex denkst.

Das ist ungefähr der Zeitpunkt des Eisprungs. Das ist die Zeit, in der die Fruchtbarkeit am höchsten ist und die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft am größten ist. Auf diese Weise versucht dein Körper, deinen Libido zu steigern, um die Chancen auf eine Schwangerschaft zu erhöhen. Andere Frauen berichten, dass sie sich kurz vor ihrer Periode besonders erregt fühlen.

5. Kann eine volle Blase dich Dauergeil machen?

Kurze Antwort? Ja, das tut es! Die Klitoris, die Vagina und die Harnröhre liegen eng aneinander gepackt in deinem Unterleib. Wenn die Blase voll ist, kann sie Druck auf diese empfindlichen Bereiche ausüben, was erregend sein kann. Außerdem ist das Gebärmutterbecken während der Periode mit mehr Flüssigkeit gefüllt, was sexuelle Erregung auslösen kann.

6. Diät

Wusstest du, dass es bestimmte Lebensmittel gibt, die deine Lust steigern können? Wenn du deinen Teller mit diesen Lebensmitteln füllst, gibst du deinem Motor vielleicht ein bisschen mehr Treibstoff.

Aphrodisiaka – benannt nach der griechischen Liebesgöttin Aphrodite – sind Lebensmittel, die das sexuelle Verlangen oder Vergnügen wecken. Doch trotz ihrer langen Geschichte hat die begrenzte wissenschaftliche Forschung zu natürlichen Libido-Boostern nur wenige klinische Beweise für ihre Wirkung erbracht.

Also, ist das einen Versuch wert?

  • Schokolade? Nein.
  • Austern? Vielleicht.
  • Ginseng? Ja.
  • Maca? Ja.
  • Honig? Nein.

7. Der Herbst könnte daran schuld sein

Während des Sommers sinkt das männliche Testosteron und steigt im Herbst wieder an. Gibt es also einen Zusammenhang zwischen dem Sexualtrieb und den jahreszeitlichen Veränderungen? Ja.

Mit den kürzeren Tagen verändert sich auch unsere allgemeine Stimmung. Diejenigen, die von saisonalen Depressionen betroffen sind, bemerken, dass die Libido geringer ist als sonst. Außerdem, bei kaltem Wetter trägt man mehr Kleidung, was weniger verführerisch ist. Also, wenn die Begeisterung im Schlafzimmer ein wenig nachlässt, ist es eine gute Idee, sich eine heiße Schokolade zu kochen, die Gesellschaft des Liebsten zu genießen und auf das Sonnenlicht des Frühlings zu warten.

8. Hormonen

Hormone spielen eine wichtige Rolle für die Libido. Ein hoher Testosteronspiegel kann die Erregung steigern. Ebenso haben Menschen, die Sexualverhalten zeigen, einen höheren Testosteronspiegel. Dadurch entsteht eine zyklische Situation, die im Laufe der Zeit zu einem gesteigerten Sexualtrieb führen kann. Es gibt viele Faktoren, die das Testosteron beeinflussen, wie z.B. regelmäßiger Sport, das Erreichen der Pubertät, usw. Auf der anderen Seite können sowohl Östrogen als auch Progesteron die Libido beeinflussen. Dies liegt daran, dass Östrogen mit der physiologischen Erregung wie der Durchblutung der Genitalien oder der vaginalen Lubrikation verbunden ist.

9. Warte? Wie oft masturbierst du?

Aus den vorhergehenden Gründen wissen wir nun, dass Testosteron unsere Lustgefühle beeinflussen kann. Wenn jemand also sexuelle Aktivitäten jeglicher Art, darunter auch Masturbation, ausübt, ist es umso leichter erregt zu werden. Bei der Masturbation wird Dopamin (gilt auch als Glückshormone) freigesetzt. Dies kann zu Wohlbefinden oder Glücksgefühlen führen.

Warum bin ich Dauergeil? 9 Gründe, wieso du oft an Sex denkst.

In dieser britischen Studie wurden Zusammenhänge zwischen Speicheltestosteron (Sal-T) und sexueller Funktion und Verhalten untersucht. Das Ergebnis wurde mit dem jeweiligen Testosteronspiegel der Personen verglichen, den sie anhand von Speichelproben ermittelten. Höhere Sal-T-Werte wurden auch mit der Häufigkeit der Masturbation in Verbindung gebracht. Männer, die vor mehr als einem Jahr masturbiert hatten, wiesen einen niedrigeren mittleren Sal-T-Wert auf als Männer, die erst kürzlich masturbiert hatten. Das gleiche gilt für Frauen.

Wann wird es zu viel?

Zuerst, es ist nicht unbedingt etwas Schlechtes, Dauergeil zu sein. Sexueller Trieb ist eine gesunde Sache, ebenso wie sexuelle Aktivität. Es gibt manche, die einen höheren Sexualtrieb haben als andere. Allerdings, Dauergeil zu sein wird dann ein Problem, wenn es für dich Schwierigkeiten in deinem Leben verursacht. Wenn du das Gefühl hast, dass deine Erfahrungen im Zusammenhang mit Sexualität und sexuellem Verlangen dich belasten oder außer Kontrolle geraten sind, solltest du dich an einen Sexualtherapeuten oder eine andere Fachkraft für Sexualität wenden, um Unterstützung zu erhalten. Einer der größten Probleme für Menschen, die sich Dauergeil fühlen, ist Scham und vielleicht sogar Depression.

Was hilft dagegen?

Wenn du deinen Sexualtrieb dämpfen willst, können diese Möglichkeiten dir helfen. Letztendlich solltest du mit einem Arzt sprechen, damit du ein besseres Verständnis für mögliche Ursachen deiner ständigen Erregung bekommst.

Sport

Natürlich ist Sport eine andere Art von körperlicher Aktivität, aber wie beim Sex, kann Sport auch beim Stressabbau helfen, weil es werden der gleichen Chemikalien und Hormone freigesetzt wie beim Sex. In diesem Sinne kann sportliche Betätigung aufgestaute sexuelle Spannungen im Körper lösen.

Masturbation

Witzigerweise kann Masturbation, auch wenn sie den Testosteronspiegel erhöht, auch dazu helfen, die sexuelle Energie loszuwerden. Masturbieren macht Spaß und hilft dir, deinen Körper, deine Vorlieben und dein Verlangen kennen zu lernen. Hier sind Sexspielzeuge, die die Selbstbefriedigung noch ein bisschen schöner machen:

Sex

Wie beim Masturbation, kann Sex auch beim Stressabbau helfen und deine Hormone zu regulieren. Wenn du also regelmäßig Sex hast, fühlst du dich vielleicht befriedigt und hast kein unstillbares Verlange.

Atmen tief ein und aus

Es gibt Mittel und Wege, um Dauergeilheit zu überwinden. Zum Beispiel sollen Meditationen den Menschen helfen, sich mit ihrem Atem zu verbinden und sich auf den gegenwärtigen Moment zu konzentrieren.

Seit Anfang der 2010er Jahre wird die Internet-Challenge No-Nut-November unter Männern immer beliebter. Ziel ist es, den ganzen Monat November abstinent zu bleiben, d.h. auf Masturbation und Orgasmus zu verzichten. Obwohl das Zölibat auch Nachteile hat, besteht ein Vorteil darin, dass man sich besser konzentrieren kann. Also vielleicht kannst du dich besser bei der Arbeit konzentrieren.

Andere Möglichkeiten, die gegen Dauergeilheit helfen

Wenn du deine Energie für etwas nutzen willst, das nichts mit Sex zu tun hat, solltest du dir Hobbys (Malen, Laufen, Stricken usw.) oder ehrenamtliche Tätigkeiten suchen, bei denen du deine Leidenschaft anderweitig einsetzen kannst.

Fazit

Noch einmal: Es ist nicht schlimm, immer Dauergeil zu sein. Deine Libido kann sich von Tag zu Tag ändern. Es gibt viele Faktoren, die deine Libido beeinflussen, und es gibt viele Möglichkeiten, deine Lust auf Sex zu kontrollieren. Aber wenn du denkst, dass Dauergeil dein Leben negativ beeinflusst, dann sprich mit einem Arzt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.