Anal Orgasmus – 35 Tipps für Frauen und Männer

Anal Orgasmus Feature Image

Sind Sie neurig auf Analsex? Sie wissen noch nicht ob es Dir gefällt? Haben Sie fragen dazu wie es sich anfühlt oder für wen es ist? Dann finde es heraus!

 

Was ist ein Anal Orgasmus?

Durch anale Stimulation wird einen analen Orgasmus erreicht. Das erreicht man durch Berührung, lecken, fingern und mehr!

Haben Sie noch keinen Analplug? Finden Sie hier heraus, welcher der beste für Sie ist

Anal Orgasmus Frau

Im Gegensatz zu Männer, Frauen haben keinen Prostata. Also, die anale Penetration stimuliert indirekt den A-Punkt in der Vagina. Die Abkürzung A-Punkt steht für die englische Bezeichnung Anterior Fornix Erogenous Zone. Im Großen und Ganzen, das bedeutet es befindet sich tief in der Vagina – zwischen 12 und 15 cm. Es ist ein Bereich, der mit erotisch geladenen Nervenenden gefüllt ist, die Sie sehr schnell feucht machen können.

Anal Orgasmus Mann

Für diejenigen, die eine Prostata haben wird es bei analer Penetration stimuliert. Dazu können Sie entweder die P-Punkt durch die Hautbahn zwischen den Eiern und dem Anus stimulieren oder direkt mit einem Prostata Vibrator oder Penis. Sie können auch 

Wie fühlt sich ein Anal Orgasmus an?

Beim ersten Mal anal muss sich nicht immer gleich das Wahnsinnsgefühl einstellen. Die Region um den Anus besitzt besonders viele Nervenenden und den meisten Menschen musst an das Analspiel gewöhnen. Allerdings, nach ein paar Spielrunden fühlt es sich bei Berührungen für intensive Wellen der Freunde an, wenn Sie einen analen Orgasmus erleben.

Tut es weh?

Am Anfang gibt es ein leichtes Unbehagen, aber es sollte Ihnen nie starke Schmerzen bereiten.

Vorbereitung

Anal Orgasmus - 35 Tipps für Frauen und Männer

Ein wenig Vorbereitung kann dazu beitragen, die Erfahrung für den Empfänger und den Geber zu verbessern.

Wenn Sie der empfangende Partner sind

Das Wichtigste dabei ist, entspannt und erregt zu bleiben, vor allem, wenn es Ihr erstes Mal ist. Hier sind einigen Ideen und Tipps für den Anfang:

  1. Vergiss nicht den Gleitgel: Beim Analverkehr kann man nicht zu viel Gleitmittel verwenden! Am besten geeignet sind wasserbasierte Gleitgele. Darüber gibt es auch spezielle Anal-Gleitgele.
  2. Gönnen Sie sich etwas: Wie bereits erwähnt es ist wichtig entspannt und erregt zu bleiben. Also, sehen Sie sich einen Porno an, schließen die Augen und fantasiere oder lesen Sie eine erotische Geschichte vor. Es ist Ihre Entscheidung!
  3. Übe mit einem Analplug: Mit Hilfe von Sexspielzeuge können Sie ein Gefühl dafür bekommen, ob Analsex etwas für Sie ist oder Sie können sich auf Analsex mit Ihrem Partner vorbereiten. 
  4. Nimm ein heißes Bad: Für das erste Mal Analsex alleine kann man es sich gerne in der Badewanne gemütlich machen. Das warme Wasser entspannt den Körper und die Muskeln.

Wenn Sie der gebende Partner sind

Wenn Sie der Gebende sind, dann ist es am besten, wenn Sie alles geben und sich vorbereiten, um Ihrem Partner einen analen Orgasmus zu ermöglichen. Hier sind ein paar Tipps für Sie:

  1. Bitte Saubere Hände haben: Bevor Sie mit dem Finger hineingehen, ist es wichtig, dass Sie Ihre Hände waschen und Ihre Nägel schneiden und feilen. Damit sichern Sie, dass Schmutz und Bakterien weniger Platz haben, um sich zu verstecken, denn niemand möchte schmutzige Hände in der Nähe des Hinterns haben.
  2. Benutze ein Kondom: Kondome sind sehr praktisch und sorgen für sicheren Sex. Sie können es auf Ihre Analplugs, auf Ihren Finger oder Penis verwenden. Das dient nicht nur der Vorbeugung von Geschlechtskrankheiten, sondern auch dazu, den Ekelfaktor wenn Sie oder Ihr Partner nervös sind. 
  3. Wie der empfangende Partner, es ist wichtig entspannt und erregt zu bleiben: Vorspiel ist sehr wichtig! Massieren, küssen, vielleicht sogar lecken den Hintern sowie den Bereich um den Anus, um das bevorstehende Spiel vorzubereiten.

Versuchen Sie es mit

Hier sind einige Tipps, die Ihnen helfen, die richtige Anwendungstechnik für Ihren Partner zu finden z.B mit der Zunge, mit den Fingern oder mit dem Penis, einem strap-on oder einem anderen Sexspielzeug.

Der Zunge

Anilingus kann als Vorspiel zum Analsex dienen. Mit der Zungenspitze können Sie ihren Partner zwischen die Backen vorarbeiten. Wirbel die Zunge um den Anus herum und schieben Sie dann die Spitze in die Öffnung, indem Sie sie ein- und ausfahren. Wenn Sie wollen, können Sie sich mit einem Lecktuch, auch Oral Dams genannt schützen.

Mit den Fingern

  • Türklingel: Vor der Eingang, drücken Sie Ihren Finger dagegen, als ob Sie an einer Türklingeln würden. Beginnen Sie mit leichtem Druck und erhöhen Sie allmählich den Druck und die Geschwindigkeit.
  • Kreisen: Reiben Sie mit der Fingerkuppe in kreisenden Bewegungen über den A-Punkt oder den P-Punkt. Beginnen Sie mit langsamen kreisenden Bewegungen und steigern Sie das Tempo allmählich. Um die magische Kombination zu finden, müssen Sie mit Druck als auch mit Geschwindigkeit spielen.
  • „Komm-her“: Führen Sie Ihren eingeölten Finger langsam in den Anus ein und winden Sie ihn in einer „Komm-her“-Bewegung nach oben.
  •  Stimulierte Vibrationen: Verwenden Sie Ihr Handgelenk, um eine vibrierende Bewegung zu erzeugen.

Mit dem Penis, einem Strap-on oder einem anderen Sexspielzeug

  • Druck: Um den optimalen, süßen Punkt zu finden, prüfen Sie, ob Sie mehr oder weniger Druck ausüben müssen. Z.b. mit einem Druckwellenvibrator
  • Tiefe: Gehen Sie langsam und vorsichtig vor.
  • Internal/External: Es gibt Sexspielzeuge, die sowohl den Damm oder die Klitoris als auch die Vagina und den Anus gleichzeitig stimulieren können.
  • Vibrationen: Es gibt vibrierende Massagevibratoren mit verschiedenen Vibrations- und Impulseinstellungen. Hier können Sie herumspielen und herausfinden, was für Sie oder Ihren Partner am besten geeignet ist.

Wie man andere Stimulationen einbezieht

Schauen wir uns jetzt mal an, was Sie sonst noch stimulieren können, um Sie oder Ihren Partner zum Orgasmus zu bringen.

  • Klitoris: Neben dem Analspiel ist auch die Klitoris gut zu stimulieren. Hier können Sie Ihre Finger oder ein Sexspielzeug benutzen.
  • Vaginal: Mit Ihren Fingern oder einem Sexspielzeug können Sie die Vagina stimulieren und Ihrer Partnerin zu einem Orgasmus helfen.
  • Penis: Eine Möglichkeit, Ihren Partner zum Orgasmus zu bringen, besteht darin, dass Sie ihm einen Handjob geben. 
  • Östrogene Zonen: Der Körper hat viele lustvolle Zonen, an denen Sie Ihren Partner verwöhnen können, wie z. B. der Hals, die Brüste und der kleine Bereich auf dem Rücken. Gib diesen Stellen einen Kuss oder benutze deine Hände.

Analsex-Stellungen

Für das erste Mal Analsex empfiehlt sich eine entspannte Sexstellung zu wählen, in der sich der passive Partner fallen lassen und der aktive Partner kontrolliert eindringen kann. 

Mit dem Gesicht nach unten

Sie können dies selbst tun:

  • Lieg mit dem Gesicht nach unten.
  • Streckt der Arm hinter Ihnen aus und legt ihn auf den Rücken.
  • Gehen mit dem Finger über den Damm oder den Anus.
  • Streicheln bzw. führen die Finger nach Belieben ein.

Um dies mit einem Partner zu tun:

  • Lieg mit dem Gesicht nach unten, die Arme an den Seiten und die Beine leicht auseinander.
  • Lassen Sie Ihren Partner neben Ihnen auf der Seite sitzen, die für ihn am bequemsten ist.
  • Lassen Sie sie sanft Ihren Anus massieren.

Der Engel-Stellung

Sie können dies selbst tun:

  • Lieg auf der Seite.
  • Bring das Außenbein nach oben zur Brust.
  • Führen eine Hand zu Ihrem Anus.
  • Nehmen Sie sich Zeit, um zu erforschen und zu stimulieren, wie Sie möchten.

Um dies mit einem Partner zu tun:

  • Lieg auf der Seite.
  • Bring das Außenbein nach oben zur Brust.
  • Lassen Sie Ihre Partner hinter Ihnen sitzen, um Ihren Anus zu erreichen.

Doggy

Sie können dies selbst tun:

  • Geh auf die Knie.
  • Strecke den Arm zwischen den Beinen oder um deinen Rücken herum, um deinen Anus zu erreichen.
  • Massiert und penetriert ihn so langsam oder so heftig, wie ihr wollt.

Um dies mit einem Partner zu tun:

  • Geh auf die Knie.
  • Der Partner soll sich hinter Sie knien, um Ihren Anus zu erreichen.

Reiten

Sie können dies selbst tun:

  • Platzieren den Dildo oder Anal Vibrator / Anal Kettel auf der Sitzfläche eines Stuhls oder einer anderen flachen Oberfläche.
  • Setzen Sie sich auf den Stuhl oder knien Sie sich vorsichtig hin, so dass Ihr Hintern direkt über dem Sexspielzeug schwebt.
  • Senken Sie sich langsam runter bis Sie die Tiefe gefunden haben, die sich für Sie am besten anfühlt.

Um dies mit einem Partner zu tun:

  • Legt den Partner auf den Rücken.
  • Reiten Sie auf ihnen – oder ihrem gut positionierten Spielzeug – mit Ihren Knien auf beiden Seiten ihrer Hüften und Ihren Händen auf dem Bett oder dem Boden.
  • Stellen die Knie auf beiden Seiten der Hüften Ihres Partners auf und legen Sie Ihre Hände auf das Bett oder den Boden.

Andere Dinge zu beachten

Hier sind ein paar andere Dinge zu beachten, wenn Sie einen analen Orgasmus erreichen wollen.

Gleitgel ist sehr WICHTIG!

Gleitgel ist hier sehr WICHTIG! Es hilft, dass der Empfänger keine Schmerzen spürt und die Haut nicht einreißt. Also, geht nicht sparsam damit um! 

Der Anus schmiert sich nicht selbst ein

Das Rektum ist mit einer Membran ausgekleidet, die zum Schutz des Verdauungstrakts Schleim produziert. Allerdings gibt es nicht genug, um diesen Bereich zu schmieren. Kurz gesagt, verwenden Sie ein wasserbasiertes oder spezielles Anal-Gleitmittel.

Geschlechtskrankheiten

Anal Orgasmus - 35 Tipps für Frauen und Männer

Wie bereits erwähnt, besteht die Möglichkeit, dass die empfindliche Haut in und um den Anus herum kleine Risse bekommt, wenn Sie nicht vorsichtig sind. Diese kleinen Risse können das Risiko einer Übertragung von sexuell übertragbaren Krankheiten erhöhen, darunter:

  • Chlamydien
  • Gonorrhöe
  • HIV
  • Humane Papillomaviren (HPV)

Bakterien auf die Sie achten müssen

Außerdem, Bakterien wie Shigella, E. coli und Campylobacter werden durch Fäkalien übertragen.

Ohne Kondom kann man sich auch anstecken:

  • Hepatitis A, B und C
  • Parasiten, wie z. B. Giardien
  • Darm-Amöben

Nie eine zweite Runde ohne

Wenn Sie sich für Penis- und Vaginasex oder Analsex entscheiden, sollten Sie sich waschen und ein neues Kondom benutzen. Es ist besser, sicher zu sein als nicht.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.