penis-pump

Penis-Pumpen: Wie zu verwenden, Wo zu kaufen, und was zu erwarten

Übersicht

Eine Penispumpe ist eine von mehreren nicht-medikamentösen Behandlungen für erektile Dysfunktion (ED). Diese Geräte sind relativ einfach zu bedienen. Es ist jedoch wichtig, daβ Sie Vorsichtsmaßnahmen treffen, da es ein leichtes Risiko von Schäden oder Nebenwirkungen bei unsachgemäßer Verwendung gibt. Sie haben bestimmt schon von Penispumpen gehört.

In Sexshops und auf Websites mit sexuellen Themen werden Sie oft Reklamen für Penispumpen sehen. Denen zufolge können Sie die Größe Ihres Penis innerhalb von kürzester Zeit verdoppeln! Das ist natürlich totaler Unsinn.  Aber was macht eine Penispumpe denn wirklich?

Penispumpe kennt man auch als Vakuumpumpen oder Vakuum-Erektionspumpen. So ein Apparat besteht aus:

  • einer Röhre, die über Ihren Penis passt
  • einer Dichtung oder ein Ring, der um die Basis Ihres Penis passt
  • einem batteriebetriebenes oder handbetriebenes Vakuumpaket, das Luft aus dem Rohr entfernt und eine Erektion hervorruft

Eine Penispumpe ist nicht unbedingt die richtige Wahl für jemanden mit milden ED (erektiler Dysfunktion) und ist vielleicht auch nicht wirksam bei schwerer ED. Aber wenn Sie mit moderaten ED diagnostiziert wurden kann eine Penispumpe eine gute Alternative zur medikamentösen Behandlung sein.

Verwendung der Penispumpe

Auf den ersten Blick mag eine Penispumpe etwas kompliziert erscheinen, die Bedienung ist aber wirklich sehr einfach. Beginnen Sie, indem Sie die Röhre über Ihren Penis schieben. Sie können ein Schmiermittel verwenden, um Reizungen zu vermeiden.

Schalten Sie die Pumpe ein, entweder mit Batteriebetrieb oder mit der Handpumpe, um mit dem Entfernen von Luft aus dem Inneren des Rohres zu beginnen. Die Änderung des Luftdrucks wird dazu führen, die Blutgefäße in Ihrem Penis mit Blut zu füllen. Schon nach ein paar Minuten können Sie eine Erektion erreichen.

Danach können Sie die Röhre entfernen und Vorspiel oder Geschlechtsverkehr in voller Länge genießen.

Ist ein Penisring notwendig?

Die meisten Penispumpen beinhalten einem Verengungs- oder Penisring. Den tragen Sie einfach an der Basis Ihres Penis. Das kann helfen, Ihre Erektion zu erhalten, indem der Ring den Blutrückfluss aus Ihrem Penis begrenzt.

Sobald Sie Erfolg mit der Erektion haben ist es möglich den Penisring um die Basis Ihres Penis platzieren. Dann entfernen Sie das Rohr. Halten Sie den Penisring an Ort und Stelle, aber für niemals länger als 30 Minuten, da das sonst ihren Penis schaden kann.

Welche Vorteile hat eine Penispumpe?

Penispumpen sind wirksam bei der Herstellung von Erektionen für die Mehrheit der Benutzer. Die Erektionsdauer ist abhängig von der Person ab, aber mehr oder weniger bis 30 Minuten sind nicht unrealistisch. Manche Männer verwenden die Pumpe auch zum Vorspiel. Sie können aber damit auch warten, wenn Sie sie lieber erst kurz vor dem Geschlechtsverkehr verwenden wollen.  

Die Geräte sind in der Regel sicher und haben keine der Nebenwirkungen, die bei ED-Medikamente auftreten können.

Eine Penispumpe ist im Gegensatz zu einem Penisimplantat erfordert eine Penispumpe keinen operativen Eingriff. Sie ist also nicht-invasiv. Auf die Dauer ist eine Penispumpe auch billiger als medikamentöse oder andere Behandlungsformen. Bei einer Penispumpe gibt es ganz einfach keine wiederkehrenden Kosten.

Eine Penispumpe hat auch den Vorteil, daβ sie nach Prostata chirurgischen Eingriffen oder nach radiologischer Behandlung für Prostatakrebs wirksam ist.

Ein zusätzlicher Vorteil der Penispumpe ist, sie kann zusammen mit ED-Pillen und/oder anderen Behandlungen angewendet werden, ohne das geringste Risiko. In manchen Fällen führt die regelmäßige Verwendung einer Penispumpe nach einiger Zeit zu natürlich vorkommenden Erektionen.

penispump guide

Gibt es Nebenwirkungen oder Risiken für die Verwendung einer Penispumpe?

Bei korrekter Anwendung sind die Risiken bei der Anwendung einer Penispumpe zu übersehen. Sie kann so oft angewendet werden, wie Ihr Körper eine Reaktion auf die Behandlung zeigt. Einige Männer sind sogar in der Lage sein, eine Penispumpe mehrmals am Tag zu verwenden.

Es ist wichtig, den Anweisungen sorgfältig zu folgen, die mit ihrer Penispumpe folgen. Ist das Vakuum in der Röhre zu hoch, kann das Ihrem Penis schaden. Auch sind leichte subkutane Blutungen, also unter der Oberfläche der Haut, möglich. Das kann vorrübergehend rote kleine Flecken, sogenannte Petechien, auf Ihrem Penis hervorrufen. Das ist im Grunde dasselbe wie Knutschflecken.

Aufgrund der Natur des Geräts nimmt es etwas von der Spontaneität einer sexuellen Begegnung. Einige Männer und ihre Partner können sich unwohl oder umständlich mit einer Penispumpe fühlen, vor allem am Anfang. Manche Männer stellen auch fest, dass die Erektion sich manchmal nicht so fest an der Basis des Penis anfühlt, wie weiter oben am Schaft.

Die meisten Männer mit moderaten ED können eine Penispumpe sicher verwenden. Vorsicht ist jedoch geboten, wenn Sie blutverdünnende Medikamente nehmen, wie Z.B. Warfarin (Coumadin). Dadurch entsteht ein höheres Risiko von inneren Blutungskomplikationen. Bluterkrankungen, wie Sichelzellanämie, die Sie in Gefahr für Blutungen oder Blutgerinnsel bringen, kann Sie von der sicheren Verwendung einer Penispumpe ausschließen.

So erwerben Sie eine Penispumpe

Wenn Sie sich für den Kauf einer Penispumpe interessieren, sprechen Sie erstmal mit Ihrem Hausarzt oder Urologen. Ein Rezept wird sicherstellen, dass Sie eine Penispumpe erhalten, die von den Gesundheitsbehörden für medizinischen Gebrauch zugelassen ist.

Nicht alle Apotheken führen jedoch dies Geräte. Unter Umständen müssen Sie erst herausfinden wo Sie eine Penispumpe erwerben können. Ihr Urologe weiß doch sicher welche von den Apotheken in Ihrer Nähe wissen ärztlich zugelassene Penispumpen verkaufen.

Gibt es eine Penispumpe rezeptfrei zu kaufen?

Es gibt viele Arten von diesen Geräten auf dem Markt, und nicht alle sind von der Gesundheitsbehörde zugelassen. Rezeptfreie Penispumpen gibt es in den meisten Drogerien oder Sexshops, sowohl online als auch offline.

Da diese Pumpen nicht ärztlich überprüft werden gibt es jedoch keinerlei Garantie daβ sie auch wirksam oder sicher sind. Zum Beispiel kann der Unterdruck ein Risikofaktor sein.

Darauf sollten Sie bei der Wahl einer Penispumpe achten

Stellen Sie sicher, dass die Pumpe einen Vakuumbegrenzer beinhaltet. Diese Funktion sichert, dass der Unterdruck im Rohr nicht zu stark wird, was möglicherweise Ihren Penis verletzen könnte.

Wenn Sie zusätzlich einen Verengungsring tragen wollen, ist die korrekte Größe wichtig. Der Ring soll eng genug sein, um zu funktionieren. Wenn er sich aber unbequem anfühlt ist er mit Sicherheit zu eng. Es ist nicht ungewöhnlich, daβ Sie erst einige Größen ausprobieren müssen, bis Sie richtige finden.

Wichtig ist, dass die Penispumpe auch wirklich für ED-Behandlung gemacht ist. Sie soll dazu entworfen sein, um eine temporäre Erektion zu schaffen und nicht, um Ihren Penis zu vergrößern.

In Anzeigen in Zeitschriften und online, oder auch in Geschäften, werden Vakuumgeräte angepriesen, die versprechen, Ihren Penis zu vergrößern. Es gibt jedoch keinerlei Beweise dafür, dass solche Geräte wirksam sind. Sie können riskieren, Ihren Penis so einem Gerät zu verletzen.

Was ist der Preis einer Penispumpe?

Da eine Penispumpe eine anerkannte Behandlung für ED ist, wird Ihre Krankenversicherung auf jeden Fall zumindest einen Teil der Kosten decken. Eine medizinisch Penispumpe kann leicht um die € 500,- kosten.

Eine Penispumpe macht nicht Ihren Penis grösser, obwohl es sich vielleicht so anfühlt. Bei regelmäßiger Verwendung werden die Blutgefäße Ihres Penis jedoch trainiert und die Durchblutung effektiver. Da die Größe des erigierten Penis von der Durchblutung des Schwellmuskels abhängt kann Ihr Penis tatsächlich etwas an Größe gewinnen. 

penispumpen beste

Andere Behandlungsformen für ED

Eine Behandlung von moderater ED mit einer Penispumpe ist in der Regel sehr effektiv, es gibt aber auch andere Behandlungsmöglichkeiten. Unter ihnen sind:

  • Orale ED-Medikamente. Die populärsten Medikamente sind Sildenafil (Viagra) und Tadalafil (Cialis).
  • Penisimplantate. Eine Prothesenstange wird in den Penis gelegt, die mit einer Saline-Lösung aufgepumpt eine Erektion nachahmt. Ein Knopf unter der Haut in der Nähe des Hodensacks wird gedrückt, wodurch die Saline aus einer kleinen Aufbewahrungstasche freigesetzt wird, die in die Leistengegend implantiert ist.
  • Penis Zäpfchen oder Injektionen. Ein Peniszäpfchen ist ein kleines, selbstlösliches Medikament, das Sie in den Kopf Ihres Penis einführen, wo es eine Erektion bewirkt. Sie können das Medikament auch selbst injizieren. Das geschieht an der Basis Ihres Penis, mit Hilfe einer sehr feinen Nadel.

Zum Mitnehmen

Erektile Dysfunktion befällt etwa 40 Prozent aller Männer im Alter von 40 und älter, und eine signifikante Mehrheit der Männer im Alter von 70 und älter. Dieses Leiden kann Selbstvertrauen und Selbstwert sabotieren und auch Probleme in einer romantischen Beziehung schaffen.

Jedoch ist eine Erektion durch die Verwendung einer Penispumpe, orale Medikamente, oder andere Behandlungen, nicht unbedingt der wichtigste Teil der Intimität. Ihren Partner können Sie auch auf andere Weise sexuell befriedigen. Paare können eine enge und liebevolle Bindung erreichen, ohne daβ sexuelle Aktivitäten dabei eine Rolle spielen.

Eine Penispumpe oder eine andere ED-Behandlung eine Überlegung wert sein, vor allem, wenn beide Partner einen geduldigen und positiven Ansatz zur Verwaltung von ED haben.


Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *