Penispumpe Anwendung – Anleitung, Video und Effekt

Penispumpe Anwendung - Anleitung, Video und Effekt

Penispumpe Anwendung – so wird es einfach erklärt!

Die eigene Männlichkeit wird oft mit einem langen und dicken Glied assoziiert – ebenso gilt dieses als ein Zeichen für die Potenz. Außerdem haben viele Männer die Befürchtung, dass ihr bestes Stück nicht mehr zum Einsatz kommen wird, wenn es gerade richtig heiß mit dem(r) Partner(in) wird.

Erektile Dysfunktion (ED) ist für das Wohlbefinden und die Gesundheit eines Mannes von großer Bedeutung, da sie nicht nur den Einzelnen beeinträchtigt, sondern auch den Lebensstil und die Beziehung eines Paares belastet. Es gibt mehrere nicht-invasive Behandlungsmöglichkeiten für ED, darunter Änderungen des Lebensstils oder Penispumpen.

Laut einer Studie ist ED bei jungen Männern immer häufiger anzutreffen und wird auf bis zu 30% geschätzt. Dies ist auf viele Faktoren zurückzuführen, darunter Depressionen, Ängste und Partnerschaftsprobleme.

Was bringt eine Penispumpe mit sich?

Die erzeugen eine größere Erektion!

Das liegt daran, dass Penispumpen erzeugen ein Vakuum (die manuell oder elektrisch betrieben werden), um Unterdruck aufzubauen und deine Durchblutung im Penis anzuregen. Grundsätzlich erhöht es die Dicke des Penis, indem es das Volumen der Schwellkörper vergrößert, ein schwammartiges Gewebe, das das Blut für die Erektion aufnimmt. Außerdem wird der Penis verlängert, indem das suspensorische Ligament gedehnt wird. Dadurch wird der Penis elastischer und kann länger eine Erektion halten.

Also, für Menschen mit erektiler Dysfunktion (ED) sind Penispumpen perfekt! Die sind auch weniger teuer und bei richtiger Anwendung im Allgemeinen sicherer als andere Optionen. Außerdem kann man sie zusammen mit ED-Medikamenten wie Viagra verwenden.

Es gibt es viele Arten von Penispumpen:

  • Hydropumpe/Wasserpumpe – Eine besonders beliebte Marke ist Bathmate, die ausschließlich Vakuumpumpen mit Wasserdruck herstellt!
  • Vakuumpumpe mit Handgriff – Penispumpen mit Handgriff werden manuell per Hand bedient.
  • Elektrische Penispumpe – Im Gegensatz zu manuellen Penispumpen müssen elektrische Penispumpen nicht per Hand bedient werden.
  • Vibrierende Penispumpe – Wenn du dein bestes Stück während dem Training zusätzlich stimulieren möchtest, könnte dir eine vibrierende Penispumpe gefallen. Oftmals kannst du mit verschiedenen Vibrationsmustern und Geschwindigkeiten experimentieren!
  • Kleine Penispumpe Diese Art von Penispumpe ist nicht so groß wie andere Penispumpen und lassen sich somit diskreter verstauen und besser mit auf Reisen nehmen.
  • XXL-Penispumpe – Eine XXL-Penispumpe hat einen extra großen Zylinder und lässt somit genug Platz, um dein bestes Stück wachsen zu lassen. Sie eignet sich vor allem für Männern mit großen Penisen und Männer, bei denen der Penis bei einer Erektion stark anschwillt!

Der Vorteil von Penispumpen bei ED ist unter anderem:

  • Bei richtiger Anwendung und mit etwas Übung können die meisten Männer einen ausreichend harten Penis für den Sex bekommen.
  • Die Risiken und Nebenwirkungen sind gering.
  • Kostengünstig mit nur geringen Vorlaufkosten
  • Die Pumpen sind nicht invasiv, d.h. ohne Operation, Penisinjektionen oder Medikamente
  • kann mit ED-Medikamenten oder einem Penisimplantat kombiniert werden. Manche Männer finden, dass eine Kombination am besten funktioniert.
  • Kann die Erektionsfähigkeit nach bestimmten Eingriffen wiederherstellen, z.B. nach einer Prostataoperation oder einer Strahlentherapie bei Prostatakrebs
  • Es ist eine weitere Option, wenn ED-Medikamente nicht wirken

Penispumpe Anwendung

Wie wendet man eine Penispumpe richtig an? Also, einige Produkte haben mehr Schnickschnack als andere, aber die Grundfunktion ist die gleiche.

Penispumpe Anwendung - Anleitung, Video und Effekt

Schritt-für-Schritt Anleitung:

  1. Rasiere deine Schamhaare. Nichts verdirbt die Stimmung so sehr wie Schamhaare, die sich im Ring verfangen. Außerdem hilft es auch, dass der Ring besser auf der Haut sitzt.
  2. Halte Gleitmittel bereit. Trage etwas Gleitmittel auf deinen Schwanz und die Basis deines Penis sowie auf das Ende des Zylinders auf, um eine luftdichte Abdichtung zu erreichen.
  3. Nun steckst du deinen Penis in den Zylinder. Jetzt sollte kein Luft mehr eindringen.
  4. Mit einer Handpumpe oder einer elektrischen Pumpe, die am Schlauch befestigt ist, wird die Luft herausgepumpt, wodurch ein Vakuumeffekt entsteht. Steige den Unterdruck langsam bis du eine Erektion bekommst. Sobald du Schmerzen spürst, solltest du die Aktion also sofort abbrechen!
  5. Sobald du erigiert bist, entfernst du die Pumpe.
  6. Um die Erektion aufrechtzuerhalten, kann man einen Penisring um die Basis des Penis legen. Nach etwa 30 Minuten solltest du den Ring jedoch entfernen, um keine mangelnde Blutversorgung zu veranlassen.

Penispumpe Training

Wie beim Sport muss man konsequent trainieren, wenn man Fortschritte erzielen will. Dazu gehört drei aufeinander folgende Phasen: Aufwärmen, Pumpen und Regenerieren.

  1. Zum Aufwärmen kannst du deine Hand benutzen und deinen Penis massieren. Alternativ kannst du warmes Wasser darüber laufen lassen. Beide helfen beim nächsten Schritt des Penistrainings.
  2. Als Nächstes trägst du viel Gleitgel auf Wasserbasis auf deinen Penis auf, bevor du deinen Penis in den Zylinder der Penispumpe steckst. Beende den Pumpsession nach etwa 10 bis 15 Minuten. Falls sich ein kaltes Gefühl in deinem Penis ausbreitet, sogar früher. Wir wollen nicht, dass du irgendwelche Verletzungen erleidest.
  3. Danach wird eine Technik empfohlen: Jelqing, aber ohne Ejakulation. Dadurch wird der Blutfluss wieder in Gang gebracht. Es ist besser, sich nicht direkt nach dem Pumpen zu stretchen, da dies zu unangenehmen Schmerzen führen kann.

Penispumpe Video

Unten findest du ein Video, das zeigt, wie man eine Penispumpe richtig benutzt.

Penispumpe Vorteile

Wenn es darum geht, eine Erektion wiederherzustellen, ist die Penispumpe das Mittel der Wahl. Das gilt vor allem für Männer, die keine speziellen Medikamente zur Behebung von Erektionsproblemen einnehmen wollen oder dürfen. Der große Vorteil gegenüber einer medikamentösen Lösung ist, dass eine Penispumpe keine Nebenwirkungen haben soll und man sie im Prinzip so oft benutzen kann, wie man will. Vor der ersten Anwendung solltest du natürlich die Packungsbeilage lesen, aber wenn du die Penispumpe einmal ausprobiert hast, wirst du wissen, wie sie funktioniert.

Außerdem Penispumpen haben sich auch bei der Erhaltung der Erektionsfähigkeit nach Prostataoperationen und Strahlentherapie bei Prostatakrebs als wirksam erwiesen.

Penispumpe Nachteile

Abgesehen von der Tatsache, dass du eine Maschine an deinem Penis benutzt, kann es auch zu Blutergüssen kommen. Wenn du zu viel Kraft anwendest oder dich nicht an die Anweisungen des Herstellers hältst, kann es zu zusätzlichen Problemen wie Narbenbildung kommen. Außerdem funktioniert eine Vakuumpumpe am besten, wenn Ihre Unfähigkeit, auf natürlichem Wege eine Erektion zu bekommen, durch körperliche Faktoren bedingt ist. Wenn der Grund für deine erektile Dysfunktion hauptsächlich psychologischer Natur ist, ist die Verwendung einer Vakuumpumpe möglicherweise nicht so effektiv.

Penispumpe Wirkung

Dies sind die Hauptgründe, warum du über die Anschaffung einer Penispumpe nachdenkst.

Penispumpen sollten nicht verwendet werden, wenn du:

  • eine Erkrankung haben, die die Blutgerinnung beeinträchtigt
  • Blutverdünnende Medikamente einnehmen
  • an einer Hauterkrankung im Genitalbereich leiden
  • Geringes Gefühl in den Genitalien haben

Erektionsstörungen und Potenzprobleme

Ein Großteil der erektilen Dysfunktionen ist auf eine verminderte Durchblutung des Penis zurückzuführen. Dies kann z.B. bei Arteriosklerose, Bluthochdruck oder Diabetes der Fall sein. Liegt die Ursache in einer verminderten Durchblutung, kann die Penispumpe helfen, eine schnelle Erektion zu erreichen.

Die langfristige Anwendung sorgt für eine Erweiterung der Blutgefäße und damit für eine leichtere Erektion auf natürliche Weise und minimiert Potenzprobleme.

Beispiele für Ursachen von Impotenz sind:

  • Arteriosklerose
  • Bluthochdruck
  • Diabetes
  • Rauchen
  • Testosteronmangel
  • Verletzungen des Schwellkörpers
  • Alkoholkonsum
  • Medikamente gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Betablocker
  • bei jüngeren Männern kann es auch psychische Ursachen für eine Impotenz geben z.B. Depression, Stress oder Hemmungen

Penisvergrößerung und Penisverlängerung

Die Penispumpe wird auch zur Vergrößerung des Penis verwendet. Der Effekt tritt nicht sofort ein, sondern erst bei regelmäßiger Anwendung. Durch die kontinuierlichen Pumpvorgänge wird das Gewebe des Penis gedehnt und dauerhaft erweitert. Im Durchschnitt können nach einer Anwendungsdauer von sechs Monaten Ergebnisse von bis zu 3,5 cm. Gleichzeitig hat man den angenehmen Nebeneffekt, dass der Penis durch das stimulierende Vakuum in Bezug auch auf Länge profitiert.

Penisverkrümmung

Wenn dich die Krümmung deines Penis stört, dann kannst du mit einer Penispumpe einen Zug in eine gerade Richtung erzeugen, so dass der Penis weniger krumm aussieht. Hier ist die regelmäßige Anwendung sehr wichtig!

Penispumpe Effekt

Penispumpen werden von einigen Urologen und Chirurgen häufig nach bestimmten Eingriffen empfohlen, z.B. nach einer Prostataoperation oder einer Strahlentherapie bei Prostatakrebs, da diese Behandlungen eine Verkürzung des Penis verursachen können. Durch diese Studie wurde bestätigt, dass Penispumpen ED verbessern und die Penisgröße erhalten.

Was sagen andere dazu?

Wenn du dir immer noch nicht sicher bist, ob das etwas für dich und deinen Penis ist, kannst du diesen Reddit Beitrag von Männern lesen, die über ihre Erfahrungen mit Penispumpen sprechen, insbesondere nach einer Prostatakrebserkrankung.

Ein Nutzer, Yippeethemagician, kommentiert: “Nach meiner Operation habe ich angefangen, eine zu benutzen – ich glaube etwa zwei Wochen danach. Es lässt das Blut in den Penis fließen und dehnt ihn aus. Hilft auch beim Sex. Ich benutzte es zweimal täglich. Sie sollten in der Lage sein, einen von der Krankenkasse zu bekommen. Ich bekam ein super nettes “kostenlos” von meiner Krankenkasse, als mein Arzt es verschrieben hatte.

Das heißt, wenn Sie nicht darauf warten wollen, gehen Sie einfach zum Sexshop und geben Sie $30 für 63 Cent Plastik aus. Es hat funktioniert. Mein Penis hat wieder die gleiche Größe wie vor der Operation. Mit Trimix ist er sogar noch größer. Aber ja, mit Viagra und einer Pumpe war ich in der Lage Sex zu haben. Das und ein verrückter Penisring.”

Ein anderer Nutzer, Clherrick, kommentiert: “Es ist sicher verrückt. Drei Jahre nach der OP kann ich Folgendes sagen. Man muss nur ein bisschen Geduld haben. Bei mir dauerte es sechs Monate, bis ich dort unten eine Reaktion zeigte. Im Laufe der nächsten 18 Monate hat sich dann alles wieder normalisiert. Der Arzt sagte, dass die Nerven einfach Zeit brauchen, um sich zu erholen. Nach drei Jahren und ein wenig Hilfe von Viagra ist alles in Ordnung.”

Können Penispumpen gefährlich sein?

Viele Männer berichten, dass die nur wenige Nebenwirkungen haben. Allerdings musst du beachten es gibt einige Nebenwirkungen, der oft mit der falschen Verwendung der Pumpe zusammenhängen. Reden wir darüber.

Schmerzen oder Blutergüsse

Schmerzen oder Blutergüsse an der Basis des Penisschafts sind in der Regel schmerzlos und verschwinden in der Regel nach den ersten Tagen der Anwendung. Diese Schmerzen können auftreten, wenn die Pumpe nicht richtig positioniert ist. Es braucht Zeit und Geduld, um zu lernen, wie man eine Penispumpe richtig einsetzt, aber wenn man es einmal gelernt hat, wird es einfacher. Möglicherweise muss der Genitalbereich rasiert werden, um eine gute Abdichtung an der Basis der Pumpe zu erreichen.

Behinderung

Viele Penispumpen erfordern eine manuelle Koordination, was für Männer mit eingeschränkter Fingerfertigkeit oder Behinderungen ein Problem darstellen kann. Glücklicherweise gibt es auch viele Penispumpen, die elektrisch betrieben werden können, was die Anwendung erleichtert, wenn dies ein Problem ist.

Verminderte Empfindung

Taubheitsgefühle, Kälte oder bläuliche Verfärbungen können auftreten, wenn das Einschnürungsband angelegt ist. Konstriktionsbänder sollten immer nur für maximal 30 Minuten verwendet werden. Das Konstriktionsband kann die Kraft der Ejakulation verringern, beeinträchtigt aber nicht den Genuss oder die Intensität des Orgasmus. Nach dem Entfernen des Bandes tritt normalerweise Samenflüssigkeit aus.

Wenn du eine Hydropumpe wie den Bathmate verwendest, kannst du auf das Einschnürband verzichten und so die oben genannten Nebenwirkungen vermeiden. Die Wärme des Wassers steigert jedoch die Blutzirkulation und sollte dazu beitragen, dass das Gefühl beim Tragen der Bänder nicht abnimmt.

Unnatürliche Erektion

Möglicherweise fühlt sich deine Erektion unnatürlich oder nicht spontan an. Dies kann vorkommen, wenn ein Mann über einen längeren Zeitraum keine Erektion erreichen konnte. Es kann sich anfangs unangenehm anfühlen und erfordert sowohl von dir als auch von deinem Partner Geduld, Ausdauer und Verständnis, um sicherzustellen, dass du dich mit der Pumpe wohl fühlst.

Petechien

Petechien sind punktförmige Flecken unter der Haut, die durch Blutungen verursacht werden, in der Regel durch zu starkes Abpumpen. Deshalb ist die Verwendung einer Hydropumpe im Wasser im Allgemeinen schonender für den Penis und verhindert ein zu starkes Abpumpen des Vakuums. Achte immer darauf, dass du eine Penispumpe mit einem Schnellablassventil kaufst, damit das Vakuum so schnell wie möglich abgelassen werden kann.

Übernimmt die Krankenkasse die Kosten für eine Penispumpe?

Wurde die erektile Dysfunktion ärztlich diagnostiziert, erforscht der Arzt als nächstes die zugrunde liegende Ursache. Sind die Potenzprobleme auf organische Ursachen zurückzuführen, gilt die Penispumpe als anerkannte Behandlungsmethode und kann vom Arzt verordnet werden. In diesem Fall werden die Kosten in der Regel von der Krankenkasse übernommen.

Penispumpe Ergebnis

Was ist letztendlich das Ergebnis? Das Ergebnis der Penispumpe ist eine weitere Verlängerung oder Vergrößerung deines Penisumfangs – das ist von Person zu Person unterschiedlich. Mit einer Kombination aus regelmäßiger Anwendung der Penispumpe und einer Mischung aus manuellem Training, z.B. Jelqing und Stretching, kann man durchaus eine Verbesserung feststellen.

Was sind Alternativen zu Penispumpen?

Penispumpe Anwendung - Anleitung, Video und Effekt

Ein Cockring – besser bekannt als Penisring – wird in der Regel um die Basis des Penis getragen, um das Blut im Penis zu halten und die Erektion länger aufrechtzuerhalten.

Ein Penis Extender ist ein Gerät, das zur Penisvergrößerung verwendet wird. Die Penistrecker wenden entweder ein Unterdruckverfahren oder eine Zugmethode an. Jes Extender ist eine populäre Marke, die Penis Extender herstellt, um die Größe des männlichen Geschlechtsorgans dauerhaft zu vergrößern und Verkrümmungen eines Glieds geradezubiegen.

Bei einem Potenzmittel handelt es sich um Mittel, das dir dabei hilft, deine Potenz mit wenig Aufwand zu steigern und für mehr Spaß und eine längere Erektion zu sorgen. Potenzmittel kommen in unterschiedlicher Form zum Einsatz: Kapseln, Sprays oder Gels. 

Fazit

Es gibt zwar viele Gründe, warum du dir eine Penispumpe zulegen möchtest, aber denk daran, dass sie die Größe und Länge deines Penis nicht dauerhaft verändern wird. Eine Penispumpe kann jedoch zur Behandlung von erektiler Dysfunktion (ED) eingesetzt werden. Allerdings kann sie ED nicht dauerhaft heilen, aber sie kann die Qualität deiner Erektionen verbessern.

Wenn man handwerklich begabt ist, hier ist eine Bauanleitung, wie man eine eigene Penispumpe baut.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.