Wie benutzt man einen Vibrator – Tipps und Tricks, um sicher zum Orgasmus mit Vibrator zu kommen

Wie benutzt man einen Vibrator

In der Welt der Spielzeuge für Erwachsene steht der Vibrator ganz oben auf der Beliebtheitsskala der Frauen.

Heutzutage vibrieren Vibratoren nicht nur. Sie verfügen auch über einzigartige Funktionen wie Temperaturregelung, Sprachsteuerung, App-Fernbedienung und sogar eine Online-Community, in der die Nutzerinnen über ihre Erfahrungen mit dem Spielzeug sprechen können.

Aber bei all diesen Innovationen sind die Frauen da draußen manchmal verwirrt, wie man einen Vibrator anwendet, besonders die Anfängerinnen.

Wenn du wissen willst, wie du einen Vibrator richtig benutzt, erfährst du alles Wissenswerte in diesem Blog und wirst letztendlich mit größter Euphorie belohnt.

Wie man einen Vibrator auswählt

Wie benutzt man einen Vibrator (1)

Es ist nicht so einfach, sich bei der großen Auswahl zu entscheiden und beim Kauf eines Vibrators kommt es ganz auf dich an.

Wir alle haben unsere eigenen Vorlieben. Es gibt Optionen, die jeden Wunsch erfüllen. Das Wichtigste bei der Auswahl ist, dass du dir die Vor- und Nachteile jeder Entscheidung vor Augen hältst.

Um dir die Kopfschmerzen zu ersparen, haben wir eine Liste mit Kriterien zusammengestellt, die dir bei der Auswahl helfen sollen.

Größe

Wie benutzt man einen Vibrator (2)

Vibratoren gibt es in vielen Größen: Du kannst zwischen fünf Zentimeter langen Spielzeugen, die dir starke Vibrationen geben können, und fußlangen Vibratoren wählen, wenn du es groß und pulsierend magst.

Die Breite kann weniger als 1,5 Zentimeter betragen, aber auch mehr als sechs Zentimeter breit sein!

Wenn du keine Vorliebe hast, versuche, etwas in einer durchschnittlichen Größe zu finden: Eine Länge zwischen 12 und 18 Zentimetern und eine Breite zwischen 2 und 3,5 Zentimetern ist ausreichend.

Damit hast du einen guten Ausgangspunkt, und du kannst die Größe beim nächsten Kauf erhöhen oder verringern, wenn du herausgefunden hast, was für dich am besten funktioniert.

Material und Flexibilität

Wie benutzt man einen Vibrator (3)

Das Material eines Vibrators kann über seine Leistung und dein Vergnügen an dem Spielzeug entscheiden.

Hautverträgliches Gummi oder Kautschuk ist knautschig und macht Spaß. Er vermittelt ein prickelndes, kitzelndes Gefühl.

Vibratoren aus Kunststoff fühlen sich hart an, aber sie bieten intensivere Vibrationen. Sie sind fest und bieten eine präzise Stimulation der Klitoris oder des G-Punkts.

Silikon ist seidig und erwärmt sich bei Berührung schnell. Hochwertige Vibratoren sind meist mit Silikon überzogen. Außerdem ist es körperverträglich, nicht porös und leicht zu reinigen.

Silikon mag zwar teurer sein als andere Materialien, aber die Sicherheit und die leichte Reinigung rechtfertigen eine Überlegung.

Prüfe, ob das gewählte Material Phthalate enthält. Du könntest darauf empfindlich reagieren und allergische Reaktionen zeigen.

Die Art der Leistung

Wie benutzt man einen Vibrator (4)

Ein wiederaufladbarer Vibrator muss zwischen den Einsätzen aufgeladen werden, aber er benötigt keine Batterien.

Batterien sind einfach und leicht zu verwenden, aber manche Leute mögen es nicht, wenn man sie auswechseln und vorrätig halten muss.

Wenn du dich für ein batteriebetriebenes Spielzeug entscheidest, denke daran, dass der Batterietyp ein guter Indikator für die Leistung eines Vibrators ist.

Ein Vibrator, der mit C-Batterien betrieben wird, ist zum Beispiel stärker als ein Vibrator, der mit AAA-Batterien betrieben wird.

Heutzutage werden jedoch wiederaufladbare Vibratoren bevorzugt. Hochwertige wiederaufladbare Vibratoren sind praktisch, wahrscheinlich wasserdicht und bieten viel Leistung.

Form

Wie benutzt man einen Vibrator (5)

Sobald du herausgefunden hast, welche Größe und welches Material du möchtest, kannst du dich für die Form entscheiden.

Möchtest du, dass dein Vibrator den G-Punkt trifft? Dann sollte er eine gebogene Spitze haben – am besten kaufst du einen G-Punkt Vibrator.

Möchtest du ein Oralsex-Gefühl bekommen? Dann entscheide dich für einen Zungenvibrator mit flatternder Spitze.

Extern und intern gleichzeitig verwöhnst du dich am besten mit einer Rabbit Vibrator Masturbation – die geformten Hasenohren stimulieren deine Klitoris hervorragend.

Wenn du herausfindest, was du mit deinem Vibrator erreichen willst, hilft dir das bei der Entscheidung für die richtige Form.

Stimulationsart

Wie benutzt man einen Vibrator (6)

Vibratoren bieten verschiedene Arten der Stimulation.

Interne Stimulation:

  • Innenvibratoren sind viel länger als Außenvibratoren und lassen sich beim Einführen leicht halten

Interne und klitorale Stimulation:

  • Duale Stimulation oder Rabbit Vibratoren bieten viele Möglichkeiten
  • Du kannst wählen, ob du die Klitoris oder den G-Punkt oder beides gleichzeitig stimulieren möchtest

Stimulation der Klitoris beim Sex:

  • Für die klitorale Stimulation beim Sex eignen sich vibrierende Penisringe oder Paarvibratoren
  • Paarvibratoren werden meist in die Vagina der Frau eingeführt, stützen sich auf der Klitoris ab und stimulieren diese
  • Der Penis wird dann ebenfalls in die Vagina eingeführt, sodass es für IHN eng wird und für SIE orgastisch

Leistung:

  • Nicht alle Vibratoren sind gleich – einige bieten stärkere Empfindungen als andere

Vielseitigkeit:

  • Einige Vibratoren sind vielseitiger als andere
  • Viele können beispielsweise für die Stimulation der Klitoris, des G-Punkts oder des Anus verwendet werden

Textur

Wie benutzt man einen Vibrator (7)

Texturen können das Erlebnis mit einem Vibrator wirklich verbessern und Vibratoren haben unterschiedlich strukturierte Oberflächen für dein Vergnügen.

Einige Vibratoren sind glatt und so lassen sie sich auch ohne Gleitmittel leicht einführen. Manche Menschen bevorzugen jedoch Vibratoren mit unterschiedlicher Beschaffenheit.

Zu den Texturen gehören Wellen, Wirbel, Beulen, Rillen, Adern und vieles mehr.

Ob glatt oder strukturiert, du musst herausfinden, was für dich am besten funktioniert

Wasserdicht, oder nicht?

Wie benutzt man einen Vibrator (8)

Du musst darüber nachdenken, wohin du dein Liebesspiel verlagern willst, denn in Feuchträumen sollte dein Vibrator Wasser abkönnen.

Es ist dabei wichtig, den Unterschied zwischen „spritzwassergeschützten“ und vollständig „wasserdichten“ Toys zu kennen.

Spritzwassergeschützt:

  • Dein Vibrator ist nicht wasserdicht
  • Du kannst ihn jedoch mit einem feuchten Tuch reinigen und auch unter der Dusche verwenden
  • Er darf aber nicht vollständig in Wasser getaucht werden
  • Du musst darauf achten, dass kein Wasser in den Motor und das Batteriefach eindringt

Wasserdicht:

  • Das Spielzeug kann vollständig unter Wasser verwendet werden
  • Die meisten hochwertigen wiederaufladbaren Geräte sind wasserdicht
  • Wasserdichte Vibratoren sind ideal für die Verwendung im Badezimmer und lassen sich leicht reinigen

Besondere Merkmale

Wie benutzt man einen Vibrator (9)

Vibratoren sind mit einer Vielzahl von aufregenden Funktionen ausgestattet. Einige sind ferngesteuert oder werden per App gesteuert und können sogar verwendet werden, wenn sich dein Partner auf der anderen Seite des Planeten befindet.

Manche haben verstellbare Arme, die individuell an den Körper angepasst werden können oder sie saugen und vibrieren gleichzeitig.

Es gibt inzwischen so viele Innovationen bei Vibratoren. Es steht dir frei, deine Optionen zu erkunden – je nach deinem Budget.

Farbe

Wie benutzt man einen Vibrator (10)

Diese Überlegung scheint nicht von so großer Bedeutung zu sein, aber auch die Farbe kann eine Rolle spielen.

Rosa und Lila sind beliebte Vibratorfarben, aber nicht jeder steht auf diese mädchenhaften Töne.

Die meisten Hersteller bieten ihre Geräte in verschiedensten Farben an – die Entscheidung hängt von deiner Vorliebe ab.

Wie benutze ich einen Vibrator?

Wie benutzt man einen Vibrator (11)

Wir möchten, dass sich dein Liebesspiel verbessert und du den Unterschied zwischen dem einfachen Einschalten deines Vibrators und dem Erregen deines Körpers kennst.

Egal, ob du ein Anfänger oder ein erfahrener Benutzer bist, du kannst mit unseren Tipps lernen, wie du einen Vibrator richtig benutzen kannst und wie du das Beste aus ihm herausholen kannst.

Sorge für eine sexy Stimmung

Sorge für eine sexy Stimmung

Es ist leichter, sexy zu sein, wenn die richtige Stimmung herrscht. Dimme das Licht oder schalte ein warmes Licht ein, spiele Musik im Hintergrund oder zünde eine Duftkerze an.

Wenn du mit deinem Partner zusammen bist, könnt ihr euch gegenseitig sinnliche Massagen an euren empfindlichen Stellen geben, um die Stimmung anzuheizen.

Wenn du allein bist, kannst du dir sinnliche Musik anhören und dir deine sexuellen Fantasien ausmalen.

Mach dich selbst an

Die Vibrationen können sich nur dann unangenehm für dich anfühlen, wenn du nicht wirklich erregt bist. Erregung ist der Schlüssel zur Vibrator Masturbation.

Atme tief durch und stelle dir vor, wie du dich in deinen sinnlichsten Fantasien fühlst. Küsst du jemanden? Was möchtest du, dass diese Person mit dir macht?

Was auch immer es ist, das dich anmacht oder erregt, dies ist der Moment, in dem du deinen Geist und deinen Körper darin eintauchst.

Natürlich eignen sich zum Antörnen auch gute Pornos und Erotikbücher.

Gleitmittel macht alles besser

Wie benutzt man einen Vibrator (14)

Wenn du deinen Körper einschmierst, kannst du dich besser an deinen Vibrator gewöhnen. Außerdem hilft es deinen Muskeln, sich auf die Penetration vorzubereiten und macht das sinnliche Spiel angenehm und sicher.

Wenn dein natürliches Gleitmittel nicht ausreicht, kannst du Trockenheit vermeiden, indem du dich ordentlich einschmierst!

Du willst nicht, dass der Schaft deines Sexspielzeugs an deiner Haut reibt oder hängen bleibt. Vor allem, wenn du es an deinem Anus benutzen willst.

Gleitmittel auf Wasserbasis sind für Silikonspielzeuge sehr zu empfehlen, da Silikon-Gleitmittel die Qualität des Spielzeugs beeinträchtigen können.

Berührung auf die angenehmste Weise

Wie benutzt man einen Vibrator (15)

Sobald du spürst, dass du erregt bist, lass deine Hände wandern.

Wenn du es allein tust, kannst du vor der Masturbation deinen Vibrator in kreisenden Bewegungen über deine Brustwarzen gleiten lassen und sie dann kneifen, greifen und drücken.

Berühre dich über deinem Slip, dann schiebe deine Hände hinein und necke dich.

Wenn du es zu zweit treibst, kannst du deinen Partner bitten, den Vibrator auf deinen Brüsten zu benutzen, sie zu befummeln und zu saugen, während seine Hände deine empfindlichsten Stellen erforschen.

Spiele mit den verschiedenen Funktionen und Einstellungen

Wie benutzt man einen Vibrator (16)

Ist er ferngesteuert? Wenn ja, kannst du in der Öffentlichkeit mit ihm spielen.

Verfügt er über ein Heizsystem? Dann ist das noch besser. Dann fühlen sich deine Vaginalmuskeln ganz warm an.

Wenn du die ganze Zeit auf hoher Intensität bleibst, kann es sein, dass deine Klitoris taub wird. Wechsle also die Vibrationen und die Geschwindigkeit und gehe von sanft zu hart, schnell zu langsam.

Setze auf Abwechslung

Wie benutzt man einen Vibrator (17)

Dies steht im Zusammenhang mit dem vorherigen Tipp.

Vergiss nicht, dass die meisten Vibratoren mehrere Einstellungen haben und dass sie sich in bestimmten Situationen besonders gut anfühlen können – aber das weißt du nur, wenn du sie ausprobierst.

Ein und derselbe Vibrator kann sich anders anfühlen, wenn du auf dem Bauch liegst, statt auf dem Rücken.

Im Laufe der Erkundung wirst du herausfinden, welche Positionen und Modi dir am meisten Spaß machen, was dir wiederum hilft, deinen Körper besser kennenzulernen.

Experimentiere mit Edging

Edging bedeutet, dass du kurz vor dem Orgasmus stehst, aber nur aufhörst, um dich oder deinen Partner weiter zu reizen.

Es ist eine lustvolle Art, mit deinem Vibrator zu experimentieren.

Du kannst es immer wieder tun, bis du in einer lustvollen Phase bist, in der du so empfindlich bist, dass eine bloße Berührung dich zum Platzen bringen kann.

Reinige dein Spielzeug und bewahre es richtig auf

Du solltest deinen Vibrator vor und nach dem Spielen blitzsauber halten. Die Reinigung deines Sexspielzeugs ist wichtig, damit es lange hält und du Infektionen vermeiden kannst.

Du kannst einen Spielzeugreiniger verwenden, wenn du dich für eine gründliche Reinigung deines Spielzeugs entscheidest.

Du kannst es auch mit einer milden Seife und sauberem Wasser reinigen; lass es 20 Sekunden lang einwirken und spüle es dann ab. Wische es anschließend mit einem sauberen Handtuch ab.

Eine weitere Möglichkeit, auf gute Hygiene zu achten, besteht darin, den Vibrator an einem bestimmten, sauberen Ort aufzubewahren – am besten in einem Aufbewahrungsbeutel aus Leinen oder Satin.

Du solltest ihn nicht in Plastik oder Schachteln aufbewahren, da sich in diesen Behältern Schmutz ansammelt und sie nicht mit Silikon kompatibel sind.

Estimated Cost: 80 EUR

Supply:

  • Handtuch
  • Duft-Luftbefeuchter oder Duftkerze
  • Musik
  • Pornos
  • Erotik (Bücher oder Hörbücher)

Tools:

  • Verschiedene Vibratoren

Materials: Gleitgel, Wasser, Seife, Toyreiniger, Massageöl

Beste Sexstellungen mit einem Vibrator

Mit einem Vibrator kann man wunderbar kreativ sein! Du kannst ihn an verschiedenen erogenen Zonen einsetzen, ihn in deine hemmungslosen Spiele einbeziehen und mit ihm in verschiedenen sexy Stellungen spielen.

Aus diesem Grund stellen wir dir jetzt aufregende Stellungen für Solo- und Paarspiele vor.

Obwohl die meisten Stellungen auf dieser Liste mit jeder Art von Vibrator funktionieren, haben wir für jede Stellung eine Empfehlung angegeben, um dir maximalen Genuss zu garantieren.

Schnappe dir also dein treues Spielzeug und habe mit diesen Stellungen jede Menge Spaß!

Für Solospieler

Der Minimalist

Wie benutzt man einen Vibrator (20)
  • Wenn du etwas faul bist, ist dies eine der besten Sexstellungen, die du mit einem Vibrator machen kannst
  • Du musst dich nur bequem auf deinem Bett zurücklehnen und deine Beine weit spreizen
  • Sobald du in dieser Position bist, schaltest du dein vibrierendes Spielzeug ein
  • Nun führst du es über deine empfindlichsten Stellen
  • Bist du völlig erregt, kannst du den Vibrator in deine Vagina schieben oder ihn direkt auf deine Klitoris setzen

Empfohlener Vibrator: Klassischer Vibrator, Magic Wand Vibrator oder Rabbit Vibrator.

Solo-Missionar

Wie benutzt man einen Vibrator (21)
  • Lege dich zunächst auf den Rücken, entweder auf eine Couch oder auf das Bett
  • Führe das vibrierende Spielzeug über deine erogenen Zonen
  • Denk an die Stellen, an denen du gerne geleckt und geküsst wirst – setze den Vibrator an diesen Stellen an
  • Wenn du aufgewärmt bist, spreizt du deine Beine leicht und solltest dann den Vibrator einführen
  • Hebe die Knie an, als ob du dich in die Missionarsstellung begeben würdest
  • Während der Vibrator im Innern stößt, kannst du mit deinen Händen andere empfindliche Stellen massieren

Empfohlener Vibrator: Dildo Vibrator oder Rabbit Vibrator. Vibratoren, die auch stoßen können, eignen sich ebenfalls für diese Position.

Single-Löffelchen

Wie benutzt man einen Vibrator (22)
  • Wenn du keine Lust hast, dich viel zu bewegen, ist diese Sexstellung gut geeignet
  • Lege dich seitlich auf eine Couch oder ein Bett
  • Platziere den Vibrator in der Mitte deiner Beine und ziele dabei auf den Bereich der Klitoris
  • Du kannst den Vibrator entweder zwischen deine Beine klemmen oder ihn mit einer Hand festhalten
  • Wenn du dir einen heißen Porno ansehen willst, empfehlen wir dir die erste Variante

Empfohlener Vibrator: Mini Vibrator oder Druckwellenvibrator.

Auf den Knien

Wie benutzt man einen Vibrator (23)
  • Gehe auf die Knie und öffne sie
  • Stütze dich mit einem Arm ab, während deine dominante Hand einen Vibrator hält
  • Beginne, den Vibrator über deine Lustpunkte zu führen
  • Führe den Vibrator nach ein paar Minuten der Erregung in deine Vagina ein oder lege ihn auf deinen Kitzler
  • Möglicherweise wirst du in den Knien etwas schwach, aber stehe noch nicht auf, bevor du deinen Orgasmus erreichst

Empfohlener Vibrator: Klassischer Vibrator, Magic Wand Vibrator oder Vibrator mit Saugnapfhalterung.

Für Paarspiele

Missionarstellung

Wie benutzt man einen Vibrator (24)
  • Eine der einfachsten Sexstellungen mit einem Vibrator, was den Sex zu zweit angeht
  • Lege dich einfach auf den Rücken und spreize die Beine leicht auseinander
  • Dein Partner positioniert sich dann auf dir
  • Bevor dein Partner nun eindringt, muss er einen Vibrator in deinem Klitorisbereich platzieren oder einen vibrierenden Cockring verwenden

Empfohlener Vibrator: Vibrierender Penisring, Paarvibrator oder Mini Vibrator.

Doggy Style

Wie benutzt man einen Vibrator (25)
  • Bei dieser Stellung gehst du auf die Knie und beugst dich vor
  • Dein Partner positioniert sich dann hinter deinem Rücken und stößt von hinten in dich hinein
  • Danach hältst du einen Vibrator an deine Klitoris und stützt dich mit der anderen Hand ab
  • Auch der Mann kann in dieser Stellung einen Vibrator einsetzen
  • Er kann ein Prostata Vibrator in seinen Anus einführen und es einschalten, während er deinen Körper stößt

Empfohlener Vibrator: Druckwellenvibrator, Fingervibrator oder Prostata Vibrator

Seitwärts 69

Wie benutzt man einen Vibrator (26)
  • Peppe die typische 69er-Stellung mit einem Vibrator auf
  • Legt euch auf die Seite, einander zugewandt und mit den Körpern einander gegenüberliegend
  • Benutzt statt des Mundes jeweils einen Vibrator
  • Legt den Vibrator einfach auf die Genitalien des anderen, und spielt, bis beide zum Höhepunkt kommen
  • Neben einem Vibrator kannst du auch einen Masturbator verwenden, um deinen Partner zu befriedigen

Empfohlener Vibrator: Masturbator, Mini Vibrator oder Fingervibrator.

Cowgirl

Wie benutzt man einen Vibrator (27)
  • Diese klassische Stellung ist ideal für Frauen, die mehr Kontrolle über die Penetration wünschen
  • Lasse deinen Mann sich hinlegen und klettere dann auf ihn drauf
  • Knie auf beiden Seiten seiner Taille
  • Bitte den Mann, einen Vibrator in der Hand zu halten und ihn in deinem Klitorisbereich zu platzieren
  • Während du auf und ab hüpfst, reibt deine Klitoris leicht an dem vibrierenden Spielzeug

Empfohlener Vibrator: Mini Vibrator, Fingervibrator oder Druckwellenvibrator.

Was ist ein Vibrator?

Ein Vibrator ist ein Sexspielzeug, das, wie der Name schon sagt, vibriert!

Er wird normalerweise äußerlich an der Klitoris oder am Penis angewendet, aber auch zur internen Stimulation der Vagina und des Anus eingesetzt.

Die Klitoris und die Vulva einer Frau enthalten Nervenenden, die besonders empfindlich auf Vibrationen reagieren.

Auch beim Sex mit deinem Partner kannst du einen Vibrator verwenden, um die Klitoris während der Penetration zu stimulieren.

Häufig gestellte Fragen

Wie benutzt man einen Vibrator (30)

Du hast alle Tipps und Vibratoren zum Ausprobieren gesehen. Aber vielleicht ist manches noch unbeantwortet, deshalb haben wir unten eine Liste mit den häufigsten Fragen zusammengestellt.

Wie fühlt sich ein Vibrator an?

Wenn es um die Gefühle beim Benutzen eines Vibrators geht, fühlen sich nicht alle genau gleich an.

Es gibt sie in verschiedenen Stärken und Mustern, aber sie können auch summende, oberflächliche Vibrationen oder tiefere, rumpelige Vibrationen sein.

Ob der Vibrator, den du verwendest, eine feine Spitze oder eine breite Oberfläche hat, wirkt sich auf die Empfindung aus.

Ebenso wie die Frage, ob du ihn äußerlich an deiner Klitoris oder deinem Damm oder innerlich spürst (z. B. in deiner Vagina oder deiner Prostata).

Wie kann ich einen Orgasmus durch Vibrator erreichen?

Wenn du auf der Suche nach dem perfekten Orgasmus bist, wirst du ihn vielleicht nie finden, wenn du immer das gleiche Spielzeug verwendest, um die gleichen erogenen Zonen mit der gleichen Routine zu stimulieren.

Bringe also hier auch Abwechslung bei der Auswahl deines Vibrators ins Spiel.

Der beste Weg, um aus dieser Falle auszubrechen, ist zudem, den Höhepunkt zu vergessen – zumindest für den Anfang. Denke stattdessen zuerst an die Erregung.

Studien belegen genau das: „Die Empfindungen der Erregung sind nicht nur an und für sich angenehm, sondern ermöglichen auch eine effektivere sexuelle Stimulation.“ (vgl. Fine, 2021).

Ist es möglich, einen Vibrator zu oft zu benutzen? Kann er Schaden anrichten?

Sexspielzeug kann nicht dazu führen, dass deine Klitoris an Gefühl verliert oder dauerhaft beschädigt wird.

Achte aber darauf, dein Sexspielzeug und deine Genitalien vor und nach dem Spielen mit einer milden Seife zu reinigen.

Wenn du ihn eine Weile benutzt und es anfängt, taub zu werden, mach einfach eine Pause.

Wie diskret muss mein Vibrator sein?

Wenn du nicht gerade alleine lebst, ist es sehr wahrscheinlich, dass du für ein diskretes Solo-Vergnügen kreativ werden musst.

Außerdem möchtest du natürlich deine Zeit alleine genießen, ohne dir Gedanken darüberzumachen, ob das verräterische Summen im Nebenzimmer zu hören ist.

Suche nach einem Gerät, das so leise wie möglich arbeitet; ein leiser Vibrator kann weniger ablenkend und diskret sein.

Stelle sicher, dass du beim Masturbieren einen privaten Raum für dich hast.

Wie kann ich einen Vibrator in meine Beziehung einführen?

Wenn du deinen Partner von einem Vibrator überzeugen möchtest, sollte ihr beiden euch darüber im Klaren sein, dass der Vibrator kein Ersatz für einen Partner ist.

Er ist eher ein Hilfsmittel, das für zusätzliche Stimulation sorgt.

Wenn ihr euch über eure Absichten im Klaren seid, könnt ihr zum nächsten Teil übergehen, der Spaß macht: Stöbern und Einkaufen!

Zum Mitnehmen

Mit diesen Tipps bist du auf dem besten Weg, den Umgang mit Vibratoren zu lernen und das Beste daraus zu machen!

Wenn du Anfänger bist, solltest du langsam anfangen und geduldig sein. Verwende deinen Vibrator in einem Tempo und Rhythmus, der für dich geeignet ist.

Mit einem Vibrator hast du einen treuen Freund, der dir die beste Zeit im Bett beschert. Aber wie bei jeder aufkeimenden Freundschaft müsst ihr euch Zeit lassen, um euch kennenzulernen.

Spiele mit den verschiedenen Mustern und amüsiere dich dabei!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.