Selbstbefriedigung mit Dildo

Wenn du Selbstbefriedigung mit Dildo ausprobieren willst, ist das ziemlich selbsterklärend.

Du brauchst nicht unbedingt eine 10-seitige Gebrauchsanweisung, wie man einen Dildo benutzt. Ein Blick auf das Spielzeug genügt, um zu wissen, wozu es dient.

Es sieht aus wie ein Penis und fühlt sich auch so an, also wird es benutzt, um in deine Vagina oder deinen Anus einzudringen, nicht wahr?

Dennoch gibt es einige wichtige Hinweise, die bei der Verwendung dieses beliebten Spielzeugs zu beachten sind.

Wenn du die besten Techniken und Stellungen bei der Dildo Anwendung kennst, wirst du ein sichereres und lustvolleres Erlebnis haben.

Schauen wir uns also den Prozess der Selbstbefriedigung mit Dildo sowie das Spielzeug an sich genauer an und finden heraus, wie du ihn effektiv einsetzt!

Arten von Dildos zur Selbstbefriedigung

Selbstbefriedigung mit Dildo (1)

Bevor du dir einen Dildo zulegst, solltest du dich zunächst über die verschiedenen Arten von Dildos informieren.

Auf diese Weise kannst du den Dildo finden, der perfekt zu deinen Bedürfnissen passt.

Realistische Dildos

Selbstbefriedigung mit Dildo (2)

Sie sollen genau wie ein echter Dildo aussehen und sie bestehen in der Regel aus Silikon, wodurch sie sich weich und sanft anfühlen.

Der einzige Nachteil ist, dass du deine Mutter oder deinen Mitbewohner nicht anlügen kannst, wenn sie über einen realistischen Dildo in deiner Nachttischschublade stolpern.

Glasdildos

Selbstbefriedigung mit Dildo (3)

Wenn dir das Aussehen wichtig ist, solltest du dich für Glasdildos entscheiden.

Meist aus hartem Borosilikatglas hergestellt, können die meisten Varianten dieser Art erhitzt oder gekühlt werden – perfekt für Temperaturspiele.

Es gibt sie auch in verschiedenen Formen und mit komplizierten Designs, die sicher auch deinem Geschmack entsprechen werden.

Edelstahl-Dildo

Selbstbefriedigung mit Dildo (9)

Ein Dildo aus Edelstahl kann dich anal und vaginal stimulieren und ist aufgrund seines harten Materials und seines schweren Gewichts dafür geeignet, deine erogenen Zonen extra intensiv anzuregen!

Auch für das Temperaturspiel ist er geeignet, da er Kälte oder Wärme für eine Weile speichert. Zudem sehen sie einfach sehr sexy aus – fast gar nicht wie ein Sexspielzeug!

Dildo Vibrator

Selbstbefriedigung mit Dildo (6)

Es ist ein Vibrator und ein Dildo in einem, was eine neue Ebene der Empfindung beim Spielen dieses Spielzeugs gibt.

Du kannst ihn sowohl für die anale oder vaginale Penetration als auch für die Stimulation der Klitoris verwenden.

Wenn du auf der Suche nach einer praktischen Option bist, solltest du dich für einen Dildo Vibrator entscheiden!

Saugnapf-Dildos

Selbstbefriedigung mit Dildo (4)

Du bist solo? Verwöhne dich mit einem Dildo mit Saugnapf. Der untere Teil haftet von selbst, wenn du ihn auf einer festen und glatten Oberfläche anbringst.

Sobald du ihn eingeführt hast, kannst du den Dildo freihändig ein- und ausstoßen, als ob du auf deinem Liebsten reiten würdest.

Mit dieser Art von Dildo kannst du verschiedene Sexstellungen ausprobieren – im Bad, am Bettende oder auf dem Boden.

Pumpdildos

Selbstbefriedigung mit Dildo (7)

Ein Pumpdildo ist ein aufblasbarer Dildo der auf Pumpdruck größer werden kann – wenn dir also eine erfüllende Größe wichtig ist, solltest du ein solches Modell ausprobieren.

Du kannst sie nach dem Einführen auf eine beliebige Größe anwachsen lassen, um deine Vagina oder deinen Anus zu füllen.

Doppeldildos

Selbstbefriedigung mit Dildo (8)

Doppeldildos sind, wie der Name schon sagt, zwei Dildos, die mit einer Basis verbunden sind – sie sind stabil und flexibel.

Du kannst dich damit gleichzeitig anal und vaginal befriedigen, allerdings gibt es eine begrenzte Anzahl von Positionen, die du mit diesem Typ ausprobieren kannst.

Fisters

Selbstbefriedigung mit Dildo (5)

Wie der Name schon sagt, ist dieser Dildo für das Fisting gedacht, also das vaginale Eindringen mit einer ganzen Hand.

Wenn du das Gefühl des Fisting genießt, aber deinen Händen eine Pause gönnen willst, solltest du dir diesen Dildo zulegen.

Sei jedoch vorsichtig, denn wenn du diesen Dildo leichtsinnig verwendest, könntest du mehr Schmerzen als Vergnügen erleben. Nimm dir etwas Zeit, fange langsam an und verwende eine großzügige Menge Gleitmittel.

Selbstbefriedigung mit Dildo: Die richtige Auswahl treffen!

Selbstbefriedigung mit Dildo (10)

Dies ist ein wichtiger Schritt, denn wenn der Dildo, den du kaufst, nicht zu deinen Vorlieben passt, wirst du höchstwahrscheinlich unzufrieden mit dem Erlebnis sein.

Deshalb solltest du die folgenden Faktoren bei der Auswahl des richtigen Dildos zur Masturbation berücksichtigen:

Es kommt eben doch auf die Größe an

Selbstbefriedigung mit Dildo (11)

Das Material machts

Selbstbefriedigung mit Dildo (12)

Die bevorzugte Form

Selbstbefriedigung mit Dildo (13)

Das Design unter die Lupe nehmen

Selbstbefriedigung mit Dildo (14)

Dildo richtig benutzen: Dildo Anwendung und Techniken im Detail

Selbstbefriedigung mit Dildo (15)

Abgesehen von den ständigen Stößen gibt es verschiedene Möglichkeiten, einen Dildo zu benutzen.

Wenn du das Hinein- und Herausschieben satthast und das Beste aus deinem Dildo herausholen willst, dann sind hier einige Techniken, die du ausprobieren solltest:

Kurze & schnelle Stöße

Selbstbefriedigung mit Dildo (16)

Du kannst einen Dildo benutzen, indem du kurze und flache Stöße in deine Vagina oder deinen Anus machst.

Anstatt den ganzen Dildo einzuführen, schiebst du nur etwa 1/3 des Spielzeugs hinein.

Da sich die Nervenenden nur etwa 2 bis 3 Zentimeter in der Vagina und genau in der Nähe der Analöffnung befinden, wirst du nicht zu kurz kommen

Tiefes Stoßen

Selbstbefriedigung mit Dildo (17)

Wenn du es bevorzugst, bis zum Anschlag gefüllt zu werden, ist dies die beste Technik für dich.

Bei dieser Methode stößt du den Dildo einfach über die gesamte Länge deiner Vagina, um eine intensive Stimulation zu erreichen.

Ein kleiner Tipp: Halte viel Gleitmittel bereit und wähle einen Dildo, der fest genug ist und sich nicht verbiegt, z. B. einen Glasdildo.

Nimm auch glattere Dildos – stark gerippte Dildos können bei dieser Technik überwältigend sein.

Schaukelnd

Bei dieser Technik ist der Dildo nach unten geneigt. Wenn du ihn einführst, übt die Spitze des Dildos Druck auf den unteren Teil deiner Vagina (Hinterwand) aus.

Auf diese Weise hast du immer noch ein ähnliches Gefühl wie beim Stoßen, aber du hast eine zusätzliche Stimulation an deiner Klitoris und rund um deine Vaginalöffnung.

Für diejenigen, die eine anale Penetration planen, raten wir von dieser Methode ab. Wähle hierfür einfachere Techniken.

Herumwirbeln

Bei dieser Methode musst du den Dildo einführen – in deine Vagina oder deinen Anus – und dann drehst du ihn innen in beide Richtungen.

Manche ziehen es vor, ihren Dildo mit dieser Technik zu benutzen, während andere sich für das Stoßen entscheiden.

Wenn du diese Methode ausprobieren willst, solltest du einen Dildo wählen, der an der Spitze keinen scharfen Kanten hat.

G-Punkt-Stimulation

Das ist die Umkehrung der Stoßtechnik. Bei dieser Technik übst du mehr Druck auf den oberen Teil deiner Vagina aus, an dem sich der G-Punkt befindet.

Drücke den Dildo gegen den oberen Teil deiner Scheidenwand (Vorderwand) und ziehe dann die Spitze deines Dildos über den G-Punkt, während du ihn nach außen ziehst.

Führe diese Bewegung so lange durch, bis du zum Höhepunkt kommst.

Wir empfehlen diese Methode auch bei der analen Penetration eines Mannes, da mit dieser Technik die Prostata des Mannes stimuliert wird.

Von innen glühen

Selbstbefriedigung mit Dildo (21)

Bei dieser Methode benutzt du den Dildo einfach, um auszufüllen.

Sobald du das Spielzeug in deine Vagina oder deinen Anus eingeführt hast, machst du keine Bewegungen mehr. Stattdessen stimulierst du deine Klitoris, bis du kommst.

Doppeltes Lottchen

Dies ist eine spannende Methode, die dir das Gefühl von einer Doppelpenetration vermittelt.

Bei dieser Technik führst du einen Dildo in deine Vagina und einen Analplug in deinen Anus ein. Achte darauf, dass eine Flasche Gleitmittel in Reichweite ist.

Stecke außerdem niemals deinen benutzten Analplug in deine Vagina und umgekehrt, um Infektionen zu vermeiden.

Geschätzte Kosten: 50 EUR

Bereitstellung:

Werkzeuge:

Materialien: Gleitgel

3 Stellungen zur Selbstbefriedigung mit Dildo

Mit den oben genannten Techniken wirst du sicherlich das Beste bei der Dildo Benutzung erzielen.

Aber abgesehen von den Dildo-Spiel-Methoden solltest du auch deine Position von Zeit zu Zeit ändern. Wenn du mit dem Dildo immer in der gleichen Stellung spielst, kann dir bei der Tat schnell langweilig werden.

Hier sind einige der besten Stellungen zur Befriedigung mit einem Dildo:

Solo-Missionar

Selbstbefriedigung mit Dildo (23)

Queening

Selbstbefriedigung mit Dildo (24)

Solo-Doggy

Selbstbefriedigung mit Dildo (25)

Zusätzliche Tipps für die Masturbation mit Dildo

Nachdem du nun einiges über Dildos erfahren hast und weißt, wie du den kleinen Kerl gewinnbringend zur Selbstbefriedigung einsetzen kannst, kommen wir nun zu einigen zusätzlichen Tipps.

Befolgst du diese, können wir dir versichern, dass du mehr Spaß mit diesem sinnlichen Spielzeug haben wirst – ohne Pannen!

Vergiss nicht, den Dildo vorzubereiten

Selbstbefriedigung mit Dildo (26)

Wenn du den Dildo aus der Verpackung genommen hast, nimm dir etwas Zeit, um die Gebrauchsanweisung zu lesen (falls es eine gibt).

Wenn du ihn benutzen willst, reinige ihn mit warmem Wasser und milder Seife – einer Seife, die du für deine Haut und nicht für deine Wäsche verwendest.

Bei wasserdichten und spritzwassergeschützten Dildos kannst du das Spielzeug leicht in eine Wanne mit Seifenwasser tauchen und es dann mit einem Handtuch abwischen.

Wenn du einen vibrierenden Dildo verwendest, vergiss nicht, die Batterien aufzuladen oder einzulegen, bevor du den Dildo benutzt.

Bring dich in Stimmung

Selbstbefriedigung mit Dildo 28

Das Spielzeug ist bereit – jetzt ist es an der Zeit, dass du dich startklar machst.

Für den Anfang solltest du deinen Geist reizen, denn das Solospiel wird besser, wenn du voll erregt bist und dich in Stimmung gebracht hast.

So kannst du das tun:

Wärme deinen Körper auf

Selbstbefriedigung 29

Es ist wichtig, dass dein Körper aufgewärmt ist, bevor du etwas in ihn einführst.

Wenn du mit dem Dildo zu stoßen beginnst, wenn dein Körper noch nicht einmal annähernd bereit dafür ist, wirst du höchstwahrscheinlich eher Unbehagen als Vergnügen empfinden.

Nimm dir also etwas Zeit, um dich zu verwöhnen. Verteile etwas Massageöl und beginne, deinen Körper damit zu massieren.

Spiele mit deinen erogenen Zonen, wie Kopfhaut, Ohren, Hals, Bauch, Oberschenkel und so weiter. Wenn dein Dildo eine Vibrationsfunktion hat, schalte ihn ein und lasse ihn über die besagten Zonen laufen.

Gleitmittel ist ein Muss

Selbstbefriedigung mit Dildo 30

Sobald du das Gefühl hast, dass dein Körper und dein Geist bereit für ein paar Stöße sind, schnapp dir deinen Dildo und das Gleitmittel.

Wenn der Dildo, den du benutzt, nicht aus Silikon ist, ist es am besten, wenn du ein Gleitmittel auf Silikonbasis verwendest, denn dann musst du nicht so oft nachschmieren.

Wenn dein Dildo jedoch aus Silikon besteht, solltest du ein Gleitmittel auf Wasserbasis verwenden, da sonst die Oberfläche deines Dildos beschädigt werden kann.

Verteile eine ausreichende Menge Gleitmittel um den Dildo und auf deine Vaginal-/Analöffnung.

Langsam beginnen

Selbstbefriedigung mit Dildo (28)

Beginne damit, dich selbst zu befummeln oder deine Klitoris mit deinen eingeschmierten Fingern zu reiben.

Sobald deine Vagina/dein Anus entspannt ist, kannst du den Dildo vorsichtig einführen. Du musst nicht gleich den ganzen Schaft einführen, wenn du dich noch nicht wohlfühlst.

Schiebe den Dildo langsam hinein und wieder heraus. Finde dein Tempo und deinen Rhythmus und mache so lange weiter, bis du zum Höhepunkt kommst.

Räume nach der Tat alles auf

Selbstbefriedigung mit Dildo 32

Wenn das Spiel zu Ende ist, solltest du alles reinigen.

Bei Dildos ist die Reinigung ziemlich einfach. Bei nicht vibrierenden Dildos reicht es, sie in warmes Seifenwasser zu tauchen und an der Luft zu trocknen.

Für die vibrierenden Dildos kannst du ein feuchtes Handtuch mit milder Seife verwenden.

Wische die Sekrete vorsichtig vom Spielzeug ab und vermeide dabei unbedingt den Bereich des Batteriefachs und der Tasten.

Häufig gestellte Fragen

Selbstbefriedigung mit Dildo (29)

Du bist wahrscheinlich ganz heiß darauf, dieses exquisite Spielzeug sofort auszuprobieren. Aber bevor du diesen Leitfaden schließt und deinen Dildo benutzt, haben wir einige der häufig gestellten Fragen beantwortet.

Wie funktioniert ein Dildo?

Dildos sind Rockstars, die deine Masturbationstechniken verbessern können, da sie einfach und praktisch zu benutzen sind und ihre Aufgabe ohne Probleme erledigen.

Ohne große Vorbereitung lassen sie sich anwenden und sind somit jederzeit und schnell einsatzbereit.

Im Grunde muss man nicht viel über die Funktionsweise wissen, um einen Dildo zur Selbstbefriedigung zu nutzen, jedoch helfen dir unsere vorgestellten Techniken sicher weiter, um viel Freude mit deinem Dildo haben zu können.

Ist es notwendig, ein Kondom über einen Dildo zu ziehen?

Wenn du denselben Dildo für vaginale und anale Spiele verwenden willst, ist es am besten, zuerst ein Kondom überzustreifen!

Sobald du das Spielzeug in deine Vagina eingeführt hast, kannst du das Kondom abziehen, ein neues überziehen und den Dildo dann in deinen Anus einführen.

Wenn du einen Dildo ausschließlich in deiner Vagina verwendest, brauchst du kein Kondom. Achte nur darauf, dass der Dildo vor und nach dem Gebrauch sauber ist.

Kann ich einen Dildo mit einem Partner benutzen?

Ja! Die Verwendung von Dildos kann das Liebesleben aufpeppen, vorausgesetzt, du hast es mit deinem Partner richtig abgesprochen.

Manche Männer empfinden Dildos als einschüchternd, weil sie denken, dass ihr Schwanz nicht ausreicht, um ihre Partnerin zu befriedigen.

Versichere deinem Partner, dass die Verwendung von Dildos nur dazu dient, dein Sexerlebnis zu steigern.

Es gibt auch Dildos, die speziell für Paare entwickelt wurden, also solltest du das vielleicht mal ausprobieren.

Kann ich meinen eigenen Dildo mit Haushaltsgegenständen herstellen?

Wenn der Versand deines Dildos noch auf sich warten lässt, kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen und Haushaltsgegenstände verwenden.

Sei aber vorsichtig – prüfe, ob der Gegenstand Infektionen oder Verletzungen verursachen kann und ob das Spielzeug während des Spiels eventuell kaputtgehen könnte.

Außerdem solltest du den Ersatzdildo vor dem Akt reinigen und ein Kondom überziehen.

Hier sind einige Vorschläge:
– Griff der Zahnbürste
– Wimperntusche-Flaschen
– Gurke
– Zucchini
– Kleine Auberginen
– TV-Fernbedienung
– Schminkpinsel (Griff)

Ich mag nicht, wie es sich anfühlt. Was soll ich tun?

Wenn eine bestimmte Technik bei dir nicht funktioniert, mach dir keinen Stress. Denke immer daran, dass jeder Mensch anders tickt.

Auch wenn meist für die Verwendung eines Dildos tiefe Stöße empfohlen werden, ist es in Ordnung, wenn dir das nicht gefällt und du eine andere Methode ausprobierst.

Nimm dir einfach etwas Zeit, um deinen eigenen Körper kennenzulernen und herauszufinden, was für dich beim Spielen mit einem Dildo am besten funktioniert.

Viele sagen, es sei unfraulich, einen Dildo zu besitzen. Stimmt das?

Nein, und das wird es auch nie sein.

Deine Weiblichkeit sollte sich nicht an der Kleidung orientieren, die du trägst, sondern an deinem Sexualleben und an der Verwendung von Sexspielzeug wie Dildos.

Ein gesundes und positives Sexualleben ist nicht „unladylike“ und nichts, wofür man sich schämen muss.

Lasse nicht zu, dass andere Menschen ihre sexuelle Unsicherheit auf dich projizieren – benutze den Dildo mit Stolz, Schwesterherz!

Nicht zuletzt – Experimentiere!

Jetzt, wo du weißt, wie man die Selbstbefriedigung mit Dildo richtig durchführt, kannst du experimentieren.

Probiere verschiedene Positionen und Techniken aus, beziehe Neigungen und Fetische mit ein oder spiele mit deinem Dildo an verschiedenen Stellen im Haus – sogar an anderen Orten, wenn du das aufregend findest.

Du kannst auch versuchen, andere Sexspielzeuge wie Nippelklemmen, Druckwellenvibratoren oder beispielsweise Analstöpsel aus Edelstahl in den Mix zu integrieren.

Solange du den Dildo verwendest, der perfekt zu deinen Bedürfnissen passt, Gleitgel in Reichweite hast und eine wilde Fantasie hast, um deine Erregung zu unterstützen, wirst du im Handumdrehen den Gipfel der Lust erklimmen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.